7 Gründe für einen Urlaub mit der besten Freundin, Bild 1/1

7 Gründe für einen Urlaub mit der besten Freundin

1. Gemeinsame Erlebnisse vertiefen die Freundschaft

Weißt du noch, als wir...? Diesen Satz hört man besonders oft, wenn viele langjährige Freundinnen gemeinsam am Tisch sitzen. Was eine tiefe Freundschaft ausmacht, sind vor allem die gemeinsamen Erlebnisse. Nach einem Urlaub im Home of Sports könnte das dann so klingen: Weißt du noch, als wir den Kletterkurs im Hotel Salzburger Hof gemacht haben? Erinnerst du dich noch an den magischen Abend auf der Abergalm? Und erst das Frühstücksbuffet...!

   

2. Endlich genug Zeit um „Quality Time“ nachzuholen

Die beste Freundin ist für viele Frauen eine wichtige Ansprechperson für alle großen und kleinen Sorgen, die uns ab und zu den Alltag vermiesen. Allerdings bleibt zwischen Karriere, Familie, Sportprogramm und diversen sozialen Verpflichtungen kaum mehr Zeit für ein echtes Gespräch. Ein gemeinsamer Urlaub ist die perfekte Gelegenheit, um verpasste „Quality Time“ nachzuholen und endlich alles zu besprechen, was im Alltag einfach keinen Platz findet.


3. Manchmal ist Wellness mit der besten Freundin einfach entspannender

Wellness mit dem Partner oder als Single kann zwar auch entspannend sein, aber manchmal braucht es zum Genießen einfach die beste Freundin! Egal ob ihr zusammen gemütliche Bahnen im beheizten Außenpool zieht, in der Sauna so richtig ins Schwitzen kommt oder zu zweit neue Beautybehandlungen ausprobiert – nichts verkörpert so sehr „Mädels-Zeit“ wie ein gemeinsamer Wellnesstag! Ohne Kinder, die beaufsichtigt werden wollen, ohne Partner, der nach einer halben Stunde im Ruheraum ungeduldig wird... Einfach Zeit zu zweit!


4. Mit niemandem kann man Abenteuer erleben wie mit der besten Freundin

Manchmal geht einfach nichts über Frauenpower pur! Mit der besten Freundin als Sportpartnerin gibt es keinen Gipfel, der zu hoch ist, keinen Downhilltrail der zu steil, und keine Kletterroute, die zu schwierig ist! „Gemeinsam sind wir stark“ ist nicht nur eine Phrase – mit jemandem, auf den wir uns zu hundert Prozent verlassen können, trauen wir uns die gemütliche „Komfortzone“ hinter uns zu lassen. Das Resultat: wir wachsen über uns hinaus!



5. Unsere beste Freundin ist einfach auf unserer Wellenlänge

Mag sein, dass jede Freundschaft anders ist, aber oft ist die beste Freundin ein Mensch, der genau auf unserer Wellenlänge ist. Strahlender Sonnenschein aber trotzdem eher Lust auf Wellness als auf Outdoor? Kein Problem! Oder doch eher Workout vor dem Frühstück, dann Mountainbiken und als „cool off“ in den Klettergarten? Mit der besten Freundin erspart man sich lange Diskussionen und langatmige Erklärungen – man kennt sich eben.

6. Beste Freundin – beste Sportpartnerin!

Sport mit der besten Freundin macht einfach doppelt Spaß. Obwohl man sich schon ewig kennt, gibt es trotzdem jede Menge zu bequatschen und wenn man mal gemeinsam schweigt, ist das auch okay. Gerade bei Sportarten im alpinen Raum ist es wichtig, dass man einander vertraut und weiß, dass die andere im Notfall das Richtige tut. Außerdem ist die beste Freundin der beste Motivations-Coach; obwohl wir wissen, dass es auch nicht schlimm ist, wenn wir die Kletterroute / den Trail / etc. nicht schaffen, motiviert uns unsere beste Freundin oft dazu nochmal alles zu geben.


7. Gemeinsam Neues ausprobieren

Menschen sind Gewohnheitstiere und oft brauchen wir einen Schubs in die richtige Richtung, um uns auf neue Dinge einzulassen. Klettersteig war Ihnen bisher irgendwie nicht ganz geheuer aber Ihre Freundin ist ein erklärter Klettersteig-Fan? Lassen Sie sich gemeinsam mit ihrer besten Freundin auf Neues ein! Aller Anfang ist schwer, aber zu zweit ist er schon ein bisschen leichter. Das Home of Sports bietet verschiedenste Camps an, in denen Sie zusammen über Ihren Schatten springen können. Wie wäre es beispielsweise mit dem Klettercamp „Von der Halle zum Fels“? Oder, für alle Biker-Girls, mit unserem Mountainbike-Camp?


  

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar