Das bringt der Winter 2015/16, Bild 1/1

Das bringt der Winter 2015/16


Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang und das benachbarte Tiroler Skigebiet Fieberbrunn wachsen zusammen – ab Dezember 2015 wird die neue 10-Personen-Umlaufkabinenbahn TirolS zusammen mit der neuen, 3,5 km langen und durchgehend beschneibaren Vierstadlalm-Piste die beiden Skigebiete miteinander verbinden. Damit ist der erweiterte Skicircus ab dem kommenden Winter mit 270 Pistenkilometern und 70 Liftanlagen nicht nur das größte zusammenhängende, sondern auch eines der abwechslungs- reichsten Skigebiete Österreichs. Beide Seiten verbinden ihre individuellen Stärken zu einem unschlagbaren Gesamtangebot: So begeistert der bisherige Skicircus insbesondere durch die Weitläufigkeit des Skigebiets mit bestens präparierten Pisten und Weltcupstrecken, Snowparks, SkiMovie-, Speed- und Rennstrecken, Flutlichtpisten und Snow Trails, eine unvergleichliche Hüttendichte sowie Après-Ski vom Feinsten. Fieberbrunn wiederum ist für sein weitläufiges Freeride-Gebiet bekannt, das seit vielen Jahren international Beachtung findet.

   

Verbindung über 10er-Kabinenbahn TirolS und neue Piste

Die neue 10-Personen-Umlaufkabinenbahn TirolS verläuft von der Talstation Reckmoos Süd (1.284 m) auf Tiroler Seite aus in zwei Sektionen auf den Reiterkogel (1.819 m) auf Salzburger Gebiet. Sie überwindet dabei auf einer Gesamtlänge von 2.890 Metern in weniger als 9 Minuten einen absoluten Höhenunterschied von rund 750 Metern. Den tiefsten Punkt des Streckenverlaufs bildet die Mittelstation im Hörndlingergraben (1.082 m), die damit um 202 Meter tiefer als die Talstation Reckmoos Süd liegt. Der „Grenzübertritt“ von Tirol nach Salzburg erfolgt rund 200 Meter vor der Bergstation am Reiterkogel. Vom Reiterkogel führt künftig die neue, 3,5 km lange und voll beschneibare „Vierstadlalm-Piste“ hinunter zur TirolS-Mittelstation im Hörndlingergraben.

Prüfsiegel belegt: 270 Pistenkilometer

Als erstes Skigebiet in Österreich führt der Skicircus seit 2015 das Qualitätssiegel „Geprüfte Abfahrtslänge“. Damit ist offiziell bestätigt: Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn bietet ab der kommenden Wintersaison 2015/16 Wintersportvergnügen auf 270 zusammenhängenden Pistenkilometern! Mit dem Siegel „Geprüfte Abfahrtslänge“ haben Skigebiete erstmals die Möglichkeit, sich ihr tatsächliches Angebot an Schneesportabfahrten durch eine unabhängige Instanz attestieren zu lassen. Mehr Infos: www.pistenlängen.com

Der Skicircus in Zahlen

Wintersport-Fans bietet das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs ab der kommenden Wintersaison Abwechslung pur: 270 Pistenkilometer – davon 140 km blau, 110 km rot und 20 km schwarz; 70 Liftanlagen; 60 gemütliche Skihütten; 4 Snowparks; 5 Natural Freeride Parks; 2 Flutlichtpisten; 5 Rodelbahnen; SkiMovie-, Speed- und Rennstrecken; Funcross und Snow Trails; Snowtubing; Langlaufloipen uvm. Dazu kommt eine Vielzahl spannender Zusatzangebote von der Snowmobil-City über den Flying Fox XXL bis zum Baumzipfelweg.

Skipässe

Folgende Skipässe sind im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn in der Wintersaison 2015/16 gültig:

  • Skipass Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
  • Salzburger Super Ski Card (gültig im ganzen Land Salzburg)
  • Kitzbüheler Alpen AllStarCard (gültig in folgenden Skigebieten: Alpbachtal, Hochtal Wildschönau, Kitzbühel, Schneewinkel, Ski Welt Wilder Kaiser Brixental, Zell am See-Kaprun und Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn)
  • SkiAlpinCard (nur Saisonkarte) gültig in Zell am See - Kaprun und im Skicircus
  • Kinderermäßigung: ca. 50% (Jahrgänge 2000 - 2009)
  • Jugendermäßigung: ca. 25% (Jahrgänge 1997 - 1999)
  • Gratis Montelino Skipass für Kinder geboren 2010 und später
  • UND: Mit der Aktion „Power of Zehn“ gibt es den Tagesskipass jeden Samstag für alle unter 19 Jahre (Jahrgänge 1997 - 2009) um nur € 10,-
Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar