Natürliche Nahrungsergänzungsmittel für Sportler, Bild 1/1

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel für Sportler

Kleiner Tipp: Wenn Sie auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen möchten, sollten Sie darauf achten, dass die Inhaltsstoffe möglichst natürlich sind. Hersteller gibt es viele – am besten lassen Sie sich in der Apotheke Ihres Vertrauens beraten!

Wir haben für Sie einige der bekanntesten Vitamine, Mineralien und Spurenelemente aufgelistet, zusammen mit den Nahrungsmitteln, in denen sie natürlich vorkommen.

Vitamin-C

Egal ob als Brausepulver, Kapsel oder Tablette, im Winter hat Vitamin-C als Nahrungsergänzungsmittel Hochkonjunktur! Gerade wenn Sie Wintersportarten wie Skifahren, Skitouren oder Langlaufen ausüben, kann dieses Vitamin vorbeugend gegen Erkältungen wirken und das Immunsystem stärken. Vitamin-C kann allerdings auch problemlos über Lebensmittel wie Johannisbeeren, Kiwi, Brokkoli, Spinat oder Kartoffeln aufgenommen werden. Eine halbe rohe Paprika deckt bereits den Tagesbedarf an Vitamin C!

Omega-3

Omega-3-Fettsäuren haben positive Auswirkungen auf Blutfettwerte, Blutdruck und Herzrhythmus. Empfehlenswert ist eine tägliche Aufnahme von durchschnittlich 300 mg. Da Omega-3-Fettsäuren vor allem in Fischarten wie Lachs, Thunfisch oder Makrele vorkommen, sind Nahrungsergänzungsmittel für Vegetarier und Veganer ideal um auf ihren Omega-3-Haushalt zu achten. Auch Leinöl, Walnüsse, Chia-Samen und Milchprodukte enthalten von Natur aus Omega-3.

Eisen

Die Hauptaufgabe des Spurenelements Eisen ist die Bindung von Sauerstoff aus unserer Lunge an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin. Auch bei der Blutbildung spielt Eisen eine wichtige Rolle! Müdigkeit, brüchige Fingernägel und Augenringe können Anzeichen für einen Eisenmangel sein. Lebensmittel wie Rindfleisch, Hülsenfrüchte, Gemüse und Pilze versorgen den Körper auf natürliche Art und Weise mit Eisen. Bei ausgeprägtem Eisenmangel empfehlen Ärzte mitunter eisenhaltige Nahrungsergänzungsmittel, beispielsweise in Kapselform.

Magnesium

Das lebenswichtige Mineral Magnesium ist essentiell für die Funktion der Muskeln und daher für Sportler und Sportlerinnen besonders relevant. Ein Magnesiummangel äußert sich durch Muskelzuckungen, Muskelzittern, Muskelkrämpfe und Herzrasen. Als Nahrungsergänzungsmittel wird es oft in der Form von Brausetabletten eingenommen. Wichtige natürliche Magnesiumlieferanten sind Nüsse, Vollkornbrot, Getreide und Samen.

B-Vitamine

Die sogenannten „B-Vitamine“ wirken regulierend auf den Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel und unterstützen die Blutbildung. Wichtig für Sportler, die sich mit dem Thema Ernährung und Stoffwechsel beschäftigen, ist das Vitamin B 2. Dieses B-Vitamin spielt eine besondere Rolle bei der Umwandlung von Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten in Nährstoffe und ist unter anderem in Milch- und Vollkornprodukten vorhanden.

Unser Fazit: Gesunde Freizeitsportler, die nicht mehr als 15 Stunden Sport in der Woche treiben, können eigentlich auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten, wenn sie sich ausgewogen ernähren. Wer trotzdem auf Brausepulver, Kapseln und Co. zurückgreifen möchte, sollte davor mit einem Arzt abklären, ob ein Mangel besteht und wie die Präparate dosiert werden müssen. 

Bei uns im #homeofsports gibt es wöchentlich die Möglichkeit einen Vital- und Gesundheitscheck mit einem Spezialisten durchzuführen. Zusätzlich steht unser Küchenchef für Fragen rund um das Thema Ernährung für Fragerunden bereit - und das natürlich im Preis inkludiert für unsere Gäste. Wir wünschen viel Erfolg und Mahlzeit! 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar