Rezept: Energiekick für Zwischendurch, Bild 1/1

Rezept: Energiekick für Zwischendurch

Egal ob beim Skifahren, Wandern, Biken oder einfach als Zwischenmahlzeit einen Energiekick braucht jeder einmal. Natürlich kann man Müsliriegel in jedem Supermarkt kaufen, aber wer selbst entscheiden möchte, was in seinen Müsliriegel stecken soll, kann den Riegel auch ganz einfach selber zu Hause machen.

Nüsse sind nicht nur beliebte, sondern auch gesunde Zutaten für Müsliriegel. Nüsse, wie beispielsweise die Haselnuss, enthalten außerdem viele Ballaststoffe, die unter anderem zu einer guten Darmfunktion beitragen. Darüber hinaus enhält die Haselnuss auch noch jede Menge Vitamin E, welches antioxidativ wirkt. Das sogenannte Lecithin, welches die Gehirntätigkeit anregt ist ebenso in der Haselnuss enthalten. Müsliriegel mit Mandeln sind ebenfalls gesund und können schlechte Blutfette reduzieren sowie Herz-Entzündungen vorbeugen. Außerdem liefert die Mandel einerseits viel Eiweiß und andererseits das enthält es das Mineral Kalzium, welches wiederum eine wichtige Rolle bei der Muskelarbeit, der Blutgerinnung, dem Herzrhythmus und wichtigen Stoffwechselvorgängen spielt.

Trockenobst, wie in unserem Beispiel getrocknete Feigen sind ebenso sehr beliebt wobei der fruchteigene Zucker im Trockenobst langsamer ins Blut gelangt als der Zucker aus Süßigkeiten. Dadurch bleiben wir auch länger satt.

Unser #homeofsports-Energiekick für Zwischendurch


Zutaten:
50 g Haselnüsse (ganz)

50 g Mandeln (ganz, geschält)

100 g Feige(n) (getrocknet)

50 g Backpflaume(n)

2 Äpfel

10 g Weizenmehl, vollkorn

150 g Haferflocken, feine

1/4 Liter Wasser, warmes

5 EL Pflanzenöl

50 g Sonnenblumenkerne

100 g Rosinen

1/2 TL Jodsalz

1 EL Honig

1 TL Zimtpulver

Zubereitung:
(für ca. 20 Riegel)

Die Haselnüsse, Mandeln, Feigen und Backpflaumen grob hacken. Die Äpfel raspeln. Das Mehl und die Haferflocken in eine Schüssel geben. Das Wasser und die übrigen Zutaten untermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Den noch warmen "Kuchen" in Würfel oder Streifen schneiden und auskühlen lassen.

Die Riegel kühl aufbewahren und innerhalb von 10 Tagen verbrauchen.



Empfehlung unseres Küchenchefs Günter Gschier:

Für Naschkatzen den Müsliriegel halbseitig in Schokolade tunken. 

Wir wünschen gutes Gelingen!

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar