Sportskanone statt Couchpotato – motiviert durch den Winter!, Bild 1/1

Sportskanone statt Couchpotato – motiviert durch den Winter!

Abgesehen davon, dass Sport den zusätzlichen Pfunden vorbeugt, die sich in dieser Saison gerne „einschleichen“, ist die Bewegung an der frischen Luft ein richtiger „Boost“ für unser Immunsystem, während auch Herz, Kreislauf und Stoffwechsel von der körperlichen Betätigung profitieren. Auch das Osteoporose-Risiko kann durch regelmäßigen Sport nachweislich gesenkt werden, da speziell Aktivitäten wie Wandern, Joggen oder Walken dem Verlust von Knochensubstanz vorbeugen. Übrigens: wer etwas für seinen Körper und seine Gesundheit tun möchte, aber trotzdem lieber drinnen trainiert, sollte auf keinen Fall den Boulderraum im Home of Sports verpassen!

Auch der schlechten Laune, die oft mit dem ungemütlichen Wetter einhergeht, können wir im wahrsten Sinne des Wortes davonlaufen. Der Grund für den berühmt-berüchtigten „Winter-Blues“ ist nämlich unter anderem der Mangel an natürlichem Tageslicht. Die gute Nachricht: offenbar helfen  schon 30 bis 60 Minuten draußen an der frischen Luft – egal ob Sie nur spazieren oder gleich eine Skitour machen – um den Melatoninhaushalt des Körpers wieder auf Vordermann zu bringen. Der Effekt: unsere Laune steigt!

Sogar die grauen Zellen werden durch regelmäßige sportliche Aktivität „trainiert“. Als positiver Nebeneffekt von Skifahren, Winterwandern und Co. werden nämlich nicht nur die beanspruchten Muskelpartien durchblutet, sondern auch unser Gehirn. Dadurch gelangen mehr Nährstoffe und Sauerstoff ins „Oberstübchen“ was uns beim Denksport abseits von Piste und Loipe leistungsfähiger macht.

           

Bei so vielen positiven Auswirkungen und Vorteilen müssten wir eigentlich alle disziplinierte, durchtrainierte Sportskanonen sein. Wenn nur der lästige innere Schweinehund nicht wäre... Ganz realistisch gesehen ist es gerade im Winter alles andere als einfach sich neben seines Arbeitsalltags noch sportlich zu betätigen. Es wird erst spät hell und schon sehr früh wieder dunkel, es ist kalt, nass und es lockt eher ein gemütliches Feierabend-Bier in der Stammkneipe (oder ein Glühwein am Weihnachtsmarkt) als eine Sporteinheit im Dunkeln. Trotzdem gibt es einige hilfreiche Tipps um regelmäßige Bewegung sogar im vollsten Terminkalender unterzubringen.

 

Home of Sports Tipp #1 – zur Arbeit spazieren oder radeln

Alle, die nicht allzu weit von ihrem Arbeitsplatz entfernt wohnen, sollten es sich zur guten Gewohnheit machen, zwei bis drei Mal in der Woche auf Bus, Tram oder Auto zu verzichten, Wechselkleidung einzupacken und sich aufs Rad zu schwingen. Ein andere Möglichkeit: einfach ein, zwei Stationen vorher aus dem Bus aussteigen und die letzten Stationen zu Fuß gehen oder das Auto ein paar Blocks weiter weg parken als gewöhnlich.

 

Home of Sports Tipp #2 – stufenweise fit werden

Sie wohnen im 10. Stock? Ihr Büro ist in einem Hochhaus untergebracht? Im Einkaufszentrum führt neben der Rolltreppe auch eine Treppe nach oben? Toll! Treppensteigen ist eine absolut alltagstaugliche Fitnessübung, die Oberschenkel und Gesäß ganz nebenbei trainiert. Sie können die Wirkung maximieren indem Sie volle Einkaufstaschen, Mineralwasserflaschen oder Pakete nach oben tragen – nur darauf achten, dass das Gewicht gleichmäßig verteilt ist!

 

Home of Sports Tipp #3 – „Ausweichsportarten“ finden

Manche Leute behaupten ja „schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung“. Allerdings kann es schon einmal vorkommen, dass es wirklich wie aus Kübeln gießt und man es sich auf keinen Fall leisten kann sich wegen der wöchentlichen Jogging-Runde eine Erkältung einzufangen. Also Alternativprogramm Couch? Falsch gedacht! Suchen Sie sich doch eine „Ausweichsportart“, die dann zum Zug kommt, wenn draußen wirklich gar nichts geht. Beispiele: Krafttraining im Fitnesscenter, Schwimmen, Yoga (geht auch zuhause) oder Bouldern bzw. Klettern in der Kletterhalle.

 

Ein kleiner Tipp zum Schluss: damit Sie auch im Urlaub in Bewegung bleiben, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf das breit gefächerte Sportangebot des Home of Sports zu werfen. Egal ob Ski- oder Snowboard fahren, Langlaufen, Skitouren oder Schneeschuhlaufen, für jeden Wintersportler ist garantiert etwas dabei!

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Ihr Sporthotel Salzburger Hof

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar