Wie ihr eure Fitness für die bevorstehende Outdoorsaison steigert, Bild 1/1

Wie ihr eure Fitness für die bevorstehende Outdoorsaison steigert

Dabei geht es nicht nur um das Thema Ausdauer, sondern auch vor allem darum, Verletzungen zu vermeiden. Gerade bei Sportarten wie Mountainbiken, Klettern und Bergsteigen kann eine gut trainierte Muskulatur dabei helfen, Gefahrensituationen wie Stürze zu vermeiden. 

Fitness in den Alltag integrieren

Um die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern, empfiehlt es sich zunächst, Sport zunehmend in den Alltag zu integrieren. Warum versuchen Sie nicht, öfter die bequeme Variante gegen die gesunde Alternative zu tauschen? Das bedeutet: Treppe anstatt Lift, Fahrrad statt Auto und als Vormittagssnack Banane statt Schokoriegel. Auch Rituale und Gewohnheiten wie der Nachmittagskaffee mit der Arbeitskollegin können einen „sportlichen Mehrwert“ bekommen, wenn Sie beispielsweise einen Spaziergang an der frischen Luft anstatt Cappuccino und Croissant vorschlagen.

 

Zum „early bird“ werden

Inzwischen wird es am Morgen schon bedeutend früher hell als noch vor einigen Wochen. Frühsport – egal ob Radfahren, Schwimmen oder Laufen – ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um einen sportlichen Start in den Tag hinzulegen. Somit vermeiden Sie, dass der stressige Alltag Ihnen die Lust auf Bewegung verdirbt und können sich am Abend ohne schlechtes Gewissen auf die Couch legen. Außerdem wird durch die morgendliche Sporteinheit der Stoffwechsel angekurbelt und sogar Frühstücks-Muffel bekommen plötzlich Lust auf ein gesundes Sportler-Frühstück. Der Effekt: die Heißhungerattacke am Vormittag bleibt aus, das Mittagstief fällt weg. Auch im Home of Sports glauben wir an den Grundsatz „Der frühe Vogel fängt den Wurm“: auf unserer Vor-Frühstückswanderung mit Wanderguide Stefan (zwischen 07:00 und 08:15) ist ein guter Start in den Tag vorprogrammiert!


 

Ausgleichssport treiben

Es gibt Sportarten, die scheinbar nicht viel miteinander zu tun haben, aber sich trotzdem ideal ergänzen. Entweder, weil sie unsere Beweglichkeit oder den Gleichgewichtssinn verbessern, oder weil Muskelpartien trainiert werden können, die bei der Sportart unserer Wahl zu kurz kommen. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um sich mit einer Ausgleichssportart auf die kommende Outdoorsaison vorzubereiten.

Klettern: Ambitionierte Felskletterer, die vor allem ihre Beweglichkeit, den Gleichgewichtssinn und die Körperspannung verbessern möchten, sollten sich an Yoga versuchen. Abgesehen von den bereits erwähnten Vorteilen hat diese Sportart außerdem positive Auswirkungen auf die Psyche, was gerade bei Sturzangst sehr hilfreich sein kann.

Biken: Als Ergänzung oder Ausgleich zum Mountainbiken und Downhillen ist Kraftsport einfach unschlagbar. An der Rudermaschine trainieren Sie beispielsweise große Muskelketten im Unter- und Oberkörper, während gleichzeitig die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems gestärkt wird. Im HOME OF SPORTS können Sie im FIT-LEO, unserem hoteleigenen Kraftraum, kostenlos an verschiedensten Fitnessgeräten trainieren. Bergblick und Beratung durch einen erfahrenen Sport-Coach inklusive!

Wandern, bzw. Bergsteigen: Wer seine allgemeine Ausdauer vor der Wandersaison so richtig aufpolieren möchte, aber das Wetter einfach nicht mitspielt, sollte regelmäßig das Schwimmbad besuchen! Schwimmen ist nämlich ein richtiges Ganzkörper-Workout, mit dem wir nicht nur Muskeln aufbauen, sondern bei regelmäßigem Training auch unsere Ausdauer steigern können. Im Hotel Salzburger Hof können Sie Ihre Bahnen übrigens auch draußen ziehen – unser beheizter Außenpool mit Bergblick wartet bereits auf Sie!

 

Wir freuen uns schon darauf, Ihnen in der bevorstehenden Outdoorsaison viele unvergessliche Erlebnisse in der Salzburger Bergwelt zu bescheren.

 

Ihr Home of Sports

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar