Wetter in Leogang
Webcam
Webcam
Biken, Mountainbike, E-Bike, E-Biken, E-Mountainbiken, Gefahren E-Biken, E-MTB, mtb, Trendsport E-Mountainbiken

E-Mountainbiken – Chancen und Risiken Tipps und Tricks zum sicheren E-Mountainbiken

Mountainbiken erfreut sich einer großen Beliebtheit. Die Verbindung aus Naturerlebnis, Freiheitsgefühl und sportlicher Betätigung machen das Mountainbiken zu einer beliebten Freizeitaktivität.

Mit dem Trend zum E-Mountainbiken verbreitert sich nun die Zielgruppe stark, da damit auch ungeübtere Radfahrer, Familien und Personen mit schwächerer Kondition die Möglichkeit haben, mit dem Mountainbike die Natur zu erleben. Leider bringt die steigende Zahl an E-Mountainbikern auch mehr Unfälle. Fehleinschätzung und Selbstüberschätzung zählen beim Mountainbiken mit und ohne Motor zu den Hauptunfallursachen. Beim E-Mountainbiken kommt als zusätzliches Risiko jedoch auch noch mangelnde Technik und Vorbereitung und in weiterer Folge Überforderung hinzu.

Den Berg rauf geht es schnell, aber noch wichtiger ist es sicher wieder runter zu kommen. Damit gerade auch Anfänger und ungeübtere Personen sicher auf den Trails unterwegs sein können, ist es umso wichtiger die richtige Fahrtechnik vorab zu erlernen und zu üben.

Wer sich ein E-Bike zulegt, neigt bisweilen dazu, dieses wie ein konventionelles Fahrrad zu behandeln. Die Fahrtechnik unterscheidet sich aber erheblich. Das E-Bike wiegt deutlich mehr, wodurch sich durch den Extraschub höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten erzielen lassen. Außerdem erfordern die Fahreigenschaften andere Fertigkeiten. Deshalb kann insbesondere ein Fahrtechnik-Training für E-Bike Neulinge sinnvoll sein.

Tipps für E-Bike Einsteiger

Pärchen beim Mountainbiken

Bevor es los geht

  • Funktionsprüfung von Reifen, Schaltung, Bremsen & Co ist ein Muss vor jeder Ausfahrt.
  • Fahrradhelme verhindern schwere Kopfverletzungen.
  • Gleichgewicht schulen: auch langsame Geschwindigkeiten müssen geübt werden.
  • Fahrroutine entwickeln: nicht nur Fahranfänger, auch Fortgeschrittene profitieren von E-Bike-Kursen und Mountainbike-Fahrtechnik-Trainings. Ganz besonders die richtige Technik beim Kurvenfahren und das Bremsen sind Grundvoraussetzungen für sicheres Mountainbiken.
  • Bei der Wahl der Route sich nicht selbst überschätzen. Zuerst das E-Bike auf bekannten Wegen testen. Dann langsam an anspruchsvollere Strecken herantasten. Die Bergauffahrt wird um einiges erleichtert, dafür gestaltet sich die Abfahrt mit dem E-Bike doch schwieriger als mit einem klassischen Mountainbike. Dass muss Jedermann bewusst sein und darf nicht unterschätzt werden.

Bergauf

  • In kleinen Gängen anfahren und auf eine gleichmäßige Trittfrequenz zwischen 80 und 90 Umdrehungen achten.
  • Sitzend fahren, weil der Motor ansonsten unregelmäßig schiebt. Aufstehen führt zu einem Kontraktionsverlust des Motors.
  • Auf sehr steilen Passagen: Mit dem Gesäß auf dem Sattel ganz nach vorne rutschen.
  • Mit der Brust tief gehen und die Ellbogen seitlich am Körper anlegen. Dadurch steigt das Vorderrad nicht auf.

Bremsen

  • Die höhere Durchschnittsgeschwindigkeit und das Mehrgewicht von Motor und Antrieb verlangen, dass sich der E-Biker stets bremsbereit zeigt.
  • Der Fahrer sollte sich darüber im Klaren sein, welcher Hebel welche Bremse betätigt und wie das Fahrrad darauf reagiert. Denn bei falscher Verwendung kann einen die Vorderradbremse schonmal aus dem Sattel werfen.
  • Das bedeutet: üben, üben, üben. So tastet man sich an die optimale Dosierung heran. Doch nicht nur die Kraft auf den Bremshebel, auch der Untergrund hat Auswirkungen: Insbesondere auf Schnee, Matsch oder Schotter sollte der E-Biker die Vorderradbremse nur dosiert einsetzen.
  • Einen möglichst kurzen Bremsweg erreicht man durch den gleichzeitigen Einsatz von Vorderrad- und Hinterradbremse.

Bergab in der Kurve

  • Immer vor der Kurve abbremsen und das Tempo dem eigenen Können anpassen, um dann in der Kurvenausfahrt wieder zu beschleunigen.
  • Mit den Schultern tief gehen, d.h. Ellbogen seitlich rausstrecken, und das Bike in die Kurve drücken. Der Schwerpunkt bleibt zentral über dem Rad.
  • Die Bremsen in der Kurve nicht oder nur wenig benutzen.
  • Schon bei der Einfahrt versuchen, aus der Kurve rauszublicken. Das begünstigt die Rotation des Oberkörpers und damit einen schönen Kurvenweg.

Energie sparen

  • Mit der kleinstmöglichen Stufe fahren erhöht die Reichweite des Akkus enorm.
  • Die Motorunterstützungen auf dem Display im Auge behalten.
  • In Pausen nicht vergessen den Motor abzuschalten.
  • Stop-and-go vermeiden, da es viel Energie verbraucht.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Mehr zum Thema Biken

Buchen Anfragen
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Flagge Deutsch
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.