Wetter in Leogang

Webcam

Webcam
Aussicht Stoabergseite salzburger hof leogang

Architektur im Salzburger Hof Leogang Tradition trifft auf Moderne

2018
2018

Alles, außer gewöhnlich

Für die Beschreibung der Architektur im Salzburger Hof Leogang braucht es nicht viele Worte: Modern und trotzdem traditionell – das trifft es wohl am besten. Denn bei uns treffen große Glasfronten auf Fleckerlteppiche, gebranntes Fichtenholz auf Kletterwände und – Holz auf Stein. Nicht umsonst heißen die beiden Gebäude des Hotels STEINLEO und HOLZLEO.

Holz trifft Stein

Der Salzburger Hof Leogang besteht aus zwei Hotelteilen – dem ursprünglichen Teil STEINLEO und dem Zubau HOLZLEO. Die Fassade des HOLZLEO besteht aus gebürstetem, gebranntem Fichtenholz. Ein architektonisches Statement, das wir noch getoppt haben: mit einer Außenkletterwand an der Westseite des HOLZLEO. Die 15 Meter hohe Außenkletterwand ist schon von weitem sichtbar und somit das Wahrzeichen unseres Hotels.

Altes neu interpretiert

Bereits der Eingang unseres Hotels zeigt, dass unsere Gäste im Salzburger Hof Leogang architektonisch etwas ganz Besonderes erwartet. Denn wir interpretieren unsere Wälder in etwas anderer Form – als Scheiterholzpavillon, der von außen in eine räumliche Struktur übergeht und den staunenden Gast ins Innere führt. Holz, besser gesagt Zirbenholz, spielt auch im erweiterten Wellnessbereich – als Mosaik aus spaltrauen Scheiten – sowie in unserer zeitgenössischen Interpretation einer Zirbenstube, eine große Rolle. Neu und irgendwie anders interpretiert haben wir zudem die „Drei-Zint-Spitzen“, die im Massiv der Leoganger Steinberge direkt gegenüber liegen. Mit unserer Skulptur, dem Kristall, holen wir sie ganz nah zu uns: Ein begehbares Kunstwerk, welches uns von unten groß und majestätisch erscheint, uns anzieht wie die Berge und aus denen Kristalle erstrahlen.

Highlights der Architektur im Salzburger Hof Leogang

  • Fitnessraum FIT-LEO

    Blicken die Gäste hoch, entdecken sie über dem Hoteleingang den raffinierten Bau des FIT-LEO. Der Fitnessraum schwebt als schräger Holzquader auf schmalen Stelzen und wurde mit dem BAU.GENIAL Preis 2014 für Hotellerie ausgezeichnet. Mit dem fünften Stock des Hoteltrakts HOLZLEO über eine geschlossene Brückenkonstruktion verbunden, gibt die in sich gekippte Holzriegelkonstruktion mit seinen beiden großen Glasfronten den Blick auf die Leoganger Stein- und Grasberge frei. Auf rund 88 Quadratmetern powern sich die Gäste an modernsten Cardio- und Kraftgeräten mit Blick in die Bergwelt aus.

  • Fleckerlteppiche

    Die im Bergland beliebten, farbenfrohen Fleckerlteppiche verleihen dem Hotel als künstlerische Designelemente seine heimatverbundene Atmosphäre und holen die Region ins Haus. Die Fleckerlteppiche bestehen aus einem speziellen, robusten Garn und vermitteln in den Zimmern und Fluren ein erdverbundenes Ambiente.

  • Labstangen als Dekoelement

    An den Labstangen trockneten die Bauersleute früher Kräuter, Hopfen oder Mais. Im Salzburger Hof Leogang dienen die Labstangen an den Decken als Gestaltungselement im Arkadengang zwischen Lobby und Restaurant, um den Eindruck einer abgesenkten Decke zu erzeugen.

  • Der Kristall

    Hoch oben, auf der Dachterrasse des HOLZLEO thront eine Aussichtsplattform in Form eines Kristalls. Der Kristall, eine begehbare Skulptur, zeichnet die Silhouette der drei Hochzint-Spitzen der Leoganger Steinberge nach. Die rund vier Meter breite und vier Meter hohe Leichtmetall-Konstruktion ist auch von unten an der Brüstung der Dachterrasse zu erkennen und weckt die Aufmerksamkeit der Leoganger Besucher.

Die Zierzeichen im Salzburger Hof Leogang

Fuchs Zierzeichen | Hotel Salzburger Hof Leogang Herz Zierzeichen | Hotel Salzburger Hof Leogang Flagge Tierzeichen | Hotel Salzburger Hof Leogang Axt Tierzeichen | Hotel Salzburger Hof Leogang Kirche Tierzeichen | Hotel Salzburger Hof Leogang

Die Zierzeichen wurden im Mittelalter als Abwehrzeichen gegen Geister, Dämonen, Unheil und Krankheit angebracht.

In Form von geschnitzen Pferde-, Rinder-, Ziegen- und Drachenköpfen waren sie oft an Türen, Toren und Dachfirsten zu finden. Bei uns leben die „Zauberzeichen“ wieder auf, man begegnet ihnen in Bilder, im Wanddekor, in Deckenkonstruktionen oder in unseren Broschüren.

+43 6583 7310-0 Anfragen